Willkommen in der 3D-Welt

Fasziniert war ich von diesen 3D-Druckern eigentlich schon immer. Nicht nur, dass sie einfach „cool“ sind, sie taugen mir aus einem ganz anderen Grund enorm: auf dem Weg zu einer nachhaltigeren Welt, in der wir mit unseren Ressourcen verantwortlich umgehen, sind sie uns eine große Hilfe.

Das mag zunächst ein wenig weit hergeholt klingen, weil die Teile ja trotz allem „Plastik“ verwenden. Wenn man sich aber etwas näher mit der Materie beschäftigt, findet man immer mehr Bereiche, in denen wir mit (oder unterstützt mit) gedruckten Elementen die Art unseres Lebens und Wirtschaftens fundamental ändern können.

Jetzt will hier hier aber nicht so sehr ins Detail gehen, warum diese Technologie so wichtig für unsere Zukunft ist – dazu wird es später sicher noch mehr geben. Im Moment will ich Euch nur mein neuestes „Spielzeug“ (aus dem schon sehr bald eines meiner wichtigsten Werkzeuge wird) zeigen 🙂

Darf ich vorstellen?

Methys! Viosimo’s neuer Freund

Me-was? 😀
Methys ist abgeleitet vom griechischen „μεθυσμένος“ („methysménos“), was eigentlich „betrunken“ bedeutet aber trotzdem beim Übersetzer als „druck“ heraus kam. Und nachdem sich mein neuer Freund ein wenig dumm anstellt, wenn er die Drucke startet, passt das ja auch irgendwie.

Na, wie auch immer. Methys ist jedenfalls unser neuestes Mitglied in der meTium-Familie und wir werden sicher noch viel Spaß mit ihm haben 😉
Bevor wir ihn aber dafür nutzen können, die Welt zu verändern (wie das gehen soll, verrate ich Euch ein andern Mal), muss ich erst lernen, mit ihm umzugehen.

Der erste Druck!

Ich muss ehrlich sagen, ich bin mehr als positiv überrascht! Direkt nach dem Auspacken und Zusammenbauen musste das natürlich sofort getestet werden – und was druckt man als aller erstes aus? Was ist in der 3D-Drucker-Welt das Pendant zum „Hallo Welt“ in der Programmierung? Richtig, das ist 3DBenchy – das süße kleine Boot, das de facto alle Hürden beinhaltet, die so ein Drucker in der 3ten Dimension schaffen sollte.

Und, ich muss sagen, ich bin stolz auf Methys!
Das hat er wirklich toll gemacht:


Da das alles für mich noch absolutes Neuland ist und es hier ja nicht darum geht, irgendwas zu drucken, nur weil’s so lustig ist – muss ich mich auch damit auseinander setzen, wie man solche Modelle überhaupt mal erstellt.

Aber dazu ein andern Mal mehr.

Bis zum nächsten Mal!
Euer Viosimo!